• Miriam Santos

Canva Grafikdesign: 5 Tipps für magisches Instagram Feed Design

Du möchtest mit Deinem Instagram Account (mehr) Geld verdienen und Neukunden magnetisch anziehen?


Dann ist dieser Blogbeitrag genau richtig für Dich. Heute gebe ich Dir hilfreiche Tricks an die Hand, damit Du erfolgreich auf Instagram sichtbar wirst und neue Kunden gewinnst. Um aus der Masse herauszustechen braucht es eigentlich gar nicht so viel, wie Du vielleicht zu Beginn denkst. Am wichtigsten sind Struktur und eine gute Planung/Vorbereitung.


Damit Du ganz entspannt Content und dazugehörige Grafiken mit Mehrwert für Deine Kunden erstellen kannst, brauchst Du auf jeden Fall eine gute Strategie. Und genau damit starten wir direkt.


Tipp Nr.1 - Eine gute Content- und Designstrategie


Damit Du Deinen Followern den maximalen Mehrwert bieten kannst, solltest Du Dir folgende Fragen stellen:


- Sind meine Kunden überhaupt auf Instagram oder ist eine andere Social Media Plattform die richtige Wahl?

- Was genau hebt Dich von den anderen ab und macht Dich so einzigartig? Zeige Dich authentisch mit allen Deinen Facetten.

- Was sind Deine Ziele (Markenbekanntheit steigern, Neukundengewinnung, Verkauf Deines Produktes..)?

- Welche Fragen und Unklarheiten könnten Deine Kunden haben und wie kannst Du ihnen hierzu den nötigen Mehrwert bieten?

- Wie kannst Du Deine Inhalte visuell am Besten in Szene setzten?


Tipp Nr.2 - Ein Moodboard erstellen


Für eine erste Übersicht in welche Richtung es gehen soll, empfehle ich Dir zuerst ein Moodboard zu erstellen. Mit Farben, Schriftarten, Deinem Logo und Bildern, die Dich inspirieren und zu Deinem Konzept passen. Es ist vollkommen in Ordnung sich mit der Zeit zu verändern und Dinge zu optimieren. Doch es wirkt unprofessionell und unbeständig, wenn sich Dein (Feed)Design alle zwei Monate verändert. Mache Dir im Vorfeld intensiv Gedanken, wen Du ansprechen möchtest und wie Du Dich repräsentierst. Das spart Dir im Nachgang eine Menge Zeit und Nerven!


„Inhalte werden schnell vergessen. Doch der emotionelle Eindruck guten Designs bleibt stabil.“ - Wolfgang Beinert


Tipp Nr.3 - Lasse Deinem Design Luft zum entfalten


Damit meine ich, dass Du genügend Weißraum lassen sollst. Zwischen den Buchstaben, Textabschnitten, Bildern und Grafiken. Deine Instagram Grafiken sollten keinesfalls zu leer, jedoch auch nicht überladen wirken. Setzte gewisse Akzente und Highlights. Wenn Kunden Dich anhand Deines Designs erkennen, ohne das Du ein Logo oder ein Bild von Dir eingefügt hast, dann hast Du alles richtig gemacht! :)


Tipp Nr.4 - Für Abwechslung sorgen


Probiere jedes Mal andere Grafikformate aus. Immer nur die gleichen 10 Templates, gefüllt mit anderen Inhalten, werden schnell zu eintönig und langweilig. Probiere Dich aus, sei kreativ und sorge für WOW-Effekt.


Tipp Nr.5 - Leidenschaft & Spaß


Am wichtigsten ist, dass Du mit Freude bei der Panung- und Grafikerstellung dabei bist. Sonst geht die Motivation schnell flöten und man merkt, dass das gewisse Etwas fehlt.


Die Grafikerstellung bereitet Dir Kopfzerbrechen und schlaflose Nächte?


Du hast nun schon eine Weile probiert Dein (Instagram) Design alleine zu bewerkstelligen, doch es bereitet Dir keinen Spaß, das Thema Design liegt Dir einfach nicht und die gewünschten Erfolge bleiben aus?


Keine Sorge - Du bist NICHT alleine: Buche jetzt Dein kostenloses Erstgespräch, und lass mich Dir helfen, auch Deinen Feed zum strahlen zu bringen!

33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen